Kopfsponsor




News
März 2020

Die Tage in Narvik verliefen sehr speziell. Vor allem die Männer zeigten in den ersten Tagen, dass mit ihnen zu rechnen ist. Auf diesem Weg ganz herzliche Gratulation an Alexis Monney für Gold in der Abfahrt und Yannick Chabloz für Bronze im Super-G. Leider wurde die Junioren-WM wegen dem Corona-Virus abrupt abgebrochen. Die  Aussichten auf eine Topplatzierung im Slalom waren auf einen Schlag weg.

Mit einem 24. Rang in der Abfahrt und dem Out im Super-G (nach super Zwischenzeiten) ging die Junioren-Weltmeisterschaft, welche für Matthias altersbedingt die Letzten waren, viel zu schnell zu Ende.

Nun gilt es, sich wieder auf die nächste Saison zu fokussieren. Ab April steht dann auch der zweite Teil der Spitzensport-Rekrutenschule in Magglingen vor der Türe.




27.2.2020

Swiss-Ski hat die Selektionen für die alpinen Junioren-Weltmeisterschaften in Narvik (5. bis 14. März 2020) vorgenommen. Matthias gehört zu den 16 Athlethinnen und Athleten, welche die Schweiz in Narvik an der J-WM vertreten werden. Hopp Schwiiz!!





19.2.2020
Slalom San Bernardino

Matthias gewinnt den ersten von zwei Slaloms in San Bernardino vor zwei Österreichern. Im gleichen Rennen konnte sich sein Bruder Joel als bester seines Jahrgangs in den Top 30 rangieren! Herzliche Gratulation. 

Archiv Bild by Knutti Photography








 



23.1.2020
Schweizermeister
​​​​​​​Slalom U21

Heute fand in Gstaad am Hubblen ein Slalom statt welcher als Schweizermeisterschaft U21 gewertet wurde. Der um ein Jahr ältere Dionys Kippel gewann vor Matthias das Rennen. Da Kippel nicht in die U21-Wertung gezählt wird, gewann Matthias diese und konnte sich als Schweizermeister ehren lassen. 


7.1.2020
Europacup in Vaujany, FRA

Mit zwei Einfädler an den beiden Europacup-Slalom in Frankreich kehr Matthias ohne zählbare Punkte in die Schweiz zurück. Trotzdem hier ein cooler Bericht im Regionalsport der Zugerzeitung.
image-10181675-ZZ_7.1.20_Matthias_2-d3d94.w640.jpeg
Datei

Bericht vom 7.1.20

Datei herunterladen











 
24.12.2019
Europacup Rennen Italien

Nach den Rennen in Schweden gings via Davos (2 FIS-Rennen) nach Italien an die nächsten Europacup-Rennen. Der Hang in Val di Fassa brachte auch dieses Jahr kein Glück. Out im 2. Lauf. In Obereggen wurde das Rennen wegen der schlechten Piste abgebrochen. Zum Schluss stand in Kronplatz noch ein Parallelslalom auf dem Programm. Mit einem 19. Platz in der Quali und anschliessenden Out im ersten Ausscheidungslauf gab es doch noch ein paar Punkte. Nun heisst es erholen und geniessen bis zu den nächsten Rennen vor den Jahreswechsel.

Wir wünschen allen schöne Festtage!



24.11.2019
Funesdalen (SWE)​​​​​​​
Die ersten zwei Europacup-Rennen in Funesdalen sind vorbei. Im ersten Slalom schied Matthias leider aus. Am zweiten Tag erreichte er den 22. Rang und die ersten Europacup-Punkte sind im trockenen.

17.11.2019
Kaabdalis (SWE)​​​​​​​
Einen Tag nach seinem Slalom-Podestplatz in Kaabdalis, legt Matthias noch einen drauf und siegte mit 0.48 Sekunden Vorsprung auf die beiden Schweden Jonsson und Hansson.
image-10078475-Kaabdalis_Sieg_(3)-aab32.jpeg
1. Rang
16.11.2019
Kaabdalis (SWE)​​​​​​​
Jetzt geht`s wieder los! Nach einem verletzungsbedingten Unterbruch von 6 Wochen beginnt nun die Saison im hohen Norden. Und Matthias macht dort weiter, wo er in New Zealand aufgehört hat, nähmlich auf dem Podest. Ein solider 3. Rang gibt für die weiteren Rennen viel Sicherheit und Vertrauen.
image-10073981-Kaabdalis__(4)-9bf31.jpeg
3. Rang
image-10073942-Kaabdalis_02-8f14e.w640.jpeg
Kaabdalis
image-10073963-Kaabdalis_01-d3d94.jpeg





Datei

Saisonrückblick_2018-19

Datei herunterladen
Co-Sponsoren
  




www.scoberaegeri.ch